sunny site weißensee

Bizetstraße 65-67 in Berlin-Weißensee

… das Passivhaus im Komponistenviertel

Eingebettet in das angenehm kiezige Wohnquartier des historischen Komponistenviertels entsteht eine ganz besondere Baugemeinschaft:

sunny site weißensee

Das Passivhaus im Komponistenviertel

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um ein komplett ausgebautes, innerstädtisches Wohnhaus mit 5 Etagen und 2 PKW-Stellplätzen. Im Garten entsteht eine ebenfalls südlich ausgerichtete und gut besonnte Remise mit 2 Etagen.

Nachhaltiges Bauen und Passivhaus

Das Gebäude wird dem Konzept des Nachhaltigen Bauens entsprechen. Wertbeständigkeit in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht und ein Ressourcen schonender Umgang mit Material, Konstruktion und Energie sind das Ziel dieser nachhaltigen Bauweise, die einen erkennbaren Mehrwert für die Eigentümer schafft.

Das Haus wird als energieeffizientes “Passivhaus” gebaut. Dieser ganzheitliche Ansatz zielt darauf ab, den Energiebedarf von Häusern auf ein Minimum zu reduzieren und dabei gleichzeitig den Wohnkomfort durch eine gesunde Bauweise zu verbessern.

Das Gebäude wird das Zertifikat “Passivhaus” des Passivhaus-Instituts Darmstadt erhalten.

wohnungen

Es entstehen 11 Eigentumswohnungen, größtenteils als Etagenwohnungen, optional als Maisonettewohnungen geplant. Die Wohnungen mit Erdgeschoßanbindung (teilweise Hochparterre) erhalten einen privat nutzbaren Gartenanteil.

Die Wohnungen haben unterschiedliche Größen, ab ca. 50 m² bis ca. 160 m². Die Raumaufteilungen lassen sich an individuelle Wünsche anpassen, soweit dies konstruktiv und technisch sinnvoll ist. Die lichten Raumhöhen der Wohnungen betragen ca. 2,72m. Selbst bei Sonnentiefststand im Winter haben alle Wohnungen im Vorderhaus, auch das Erdgeschoss, Sonne.

grundstück

Die Bizetstraße ist eine breit angelegte und ruhige Wohnstrasse. Das Grundstück ist straßenseitig süd-südöstlich orientiert. Die gegenüberliegenden, unbebauten Grundstücke gehören zu dem Spielplatz einer Privatschule (Kreativschule Berlin).

Südfassade mit Holzschiebeläden als Sonnenschutz

Brandschutzgutachten

In einem Gutachten haben Reinhard Eberl-Pacan Architekten Ingenieure Brandschutz den Nachweis erbracht, dass bei Verwendung von Baustoffen der Baustoffklasse B2 (normalentflammbar nach DIN 4102 Teil 1) die Schutzziele des § 28 „Außenwände“ der Bauordnung Berlin (BauO Bln) durch ausgleichende Maßnahmen erfüllt werden.

Der Nachweis konnte in Analogie zu dokumentierten Brandversuchen an Fassaden im Originalmaßstab und im Naturbrand geführt werden. Die konstruktiven Lösungen an der geplanten Fassade sind geeignet, eine Brandausbreitung über das nach §28(1) BauO Bln geforderte Schutzziel hinaus zu verhindern.

  • Projektentwicklung: pfeifer deegen architekten
  • Projektsteuerung: Winfried Härtel
  • Planung: pfeifer deegen architekten
  • Bauleitung: Büro Konstrukkt, Andreas Minnich
  • Tragwerksplanung+Bauphysik: NiehuesWinkler
  • Energieplanung: Planungsbüro Roth
Eberl-Pacan
Architekten + Ingenieure für Brandschutz
Fasanenstraße 44
10719 Berlin-Wilmersdorf
Tel. +49 30 700 800 930