Holz Palais Dresden

Gesund und nachhaltig wohnen mit Holz

Die Lage

In bester Lage der Dresdner Neustadt errichtete die EURA Grundbesitz und Bauträger GmbH vier moderne Stadthäuser. Das parkähnliche Grundstück mit vielen Bäumen liegt an der Kreuzung Erna-Berger-Straße/ Stetzscher Straße zwischen Bahnhof Neustadt und dem Albertplatz, Schnittstelle zwischen Äußerer und Innerer Neustadt.

Die Innere Neustadt, ein barockes Wohn- und Geschäftsquartier um die Königstraße, wurde in den vergangenen 20 Jahren aufwändig saniert und entfaltet jetzt wieder seine Pracht als nobles Einkaufsviertel mit inhabergeführten Geschäften, Boutiquen und Spezialitäten-Restaurants. Quirliger ist die Äußere Neustadt, auch bekannt als Antonstadt, das Szeneviertel Dresdens mit breitem Kulturangebot.

Die Gebäude

Das Ensemble – vier Wohnhäuser von hoher Qualität und Attraktivität – besteht aus drei Vier- und einem Fünfgeschosser jeweils mit Staffelgeschoss. Sie bieten Platz für insgesamt 36 Wohnungen sowie zwei Gewerbeeinheiten. Die Gebäude wurden in für Dresden bisher einmaliger Holzbauweise errichtet.

Der nachwachsende Rohstoff Holz schont die Umwelt und besitzt hervorragende konstruktive Eigenschaften. Er bietet − von Natur aus − beste Schallschutz- und Wärmedämmwerte und bei ordnungsgemäßer Pflege ist ein sehr hohes Lebensalter garantiert.

Ein Brandschutzkonzept von Eberl-Pacan Architekten + Ingenieure Brandschutz sorgt dafür, dass die Holzbauten in Punkto Brandschutz ebenso gute Werte wie konventionell errichtete Häuser erreichen.

Bei Mondholz-Häusern wird der Materialmix auf ein Minimum reduziert wodurch zukünftige Schad- und Schwachstellen von vornherein vermieden werden (Thoma Holz). Das Bauholz bedarf, dank des traditionellen Ernteverfahrens, keiner chemischen Behandlung. Es ist naturbelassen und somit die optimale Ergänzung für einen gesunden Lebensstil.

Nachhaltiges Wohnen

In Zeiten von zunehmenden Umweltbelastungen, Allergien und Unverträglichkeiten sowie Giftstoffen beim Bau ist es uns ein Anliegen, Wohnraum zu schaffen, der die Umwelt und ihre Bewohner nicht noch mehr belastet. Naturnahes und nachhaltiges Wohnen steht dabei für uns an erster Stelle.

Holz als ursprünglicher und traditioneller Baustoff ist in den vergangenen Jahren immer mehr in den Hintergrund getreten. Dabei ist es aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften in Bezug auf Wärmedämmung, Schall- und Brandschutz sowie seine positiven Auswirkungen auf die Lebensqualität ideal, um nachhaltigen Wohnraum zu schaffen. Wir möchten Holz wieder einsetzen und für Sie eine Wohnatmosphäre schaffen, in der Sie sich rundum wohlfühlen. Unsere Vision ist es, gesundes und nachhaltiges Wohnen mit modernem, städtischem Leben zu kombinieren.

neue Zeile

Natürlich mit Holz leben

Wohnen in vollem Holz wirkt ausgleichend, beruhigend und entspannend. Der naturbelassene Baustoff fördert ein angenehmes Raumklima und wirkt sich positiv auf die Herzfrequenz und das Immunsystem aus. Nachhaltiges Wohnen mit Holz fördert zudem einen erholsamen Schlaf und lässt Allergiker wieder frei atmen. Giftige Ausgasungen durch Leim, Holzschutzmitteln oder andere Chemikalien werden bei diesen Holzhäusern auf ein Minimum reduziert.

Dank ihrer natürlichen Wärmedämmung sind Holzhäuser im Winter wohlig warm und im Sommer angenehm kühl. Holz gleicht Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen perfekt aus. Die Massivholzhäusern verfügen deshalb über eine natürliche Klimatisierung, die nur mit Wänden, Dächern und Decken aus Holz möglich ist.

Über Mondholz

Die Firma Thoma betreibt heute das europaweit größte Mondholzsägewerk. Die Bäume werden ausschließlich in der Zeit der Saftruhe bei abnehmendem Mond geerntet. Darüberhinaus werden die Baumstämme ausnahmslos aus den umliegenden Wäldern bezogen, deren nachhaltige Bewirtschaftung PEFC zertifiziert ist.

An der ETH Zürich wurden unter Professor Zürcher mehrjährige Versuche mit Mondholz durchgeführt. Es konnten eine Reihe von Zusammenhängen zwischen Zellvorgängen und der Rhythmik des auf- und abnehmenden Mondes nachgewiesen werden.

Diese uralte Tradition rund um den richtigen Erntezeitpunkt zur bestmöglichen Haltbarkeit der Hölzer gegen Pilze und Insekten war schon in großen Holzbaukulturen bekannt. In Japan stehen die ältesten Holzbauten der Welt (1.600 Jahre) – aus Mondholz.

Zusammenfassend kann gesagt werden: Mondholz ist kein Wundermittel und kein Aberglaube. Aber es ist gewiss ein Glied in einer ganzen Kette von qualitätsbildenden Maßnahmen in der Holzverarbeitung. Jahrtausendlange Erfahrungsberichte der Menschheit belegen dazu die vielen Einsatzmöglichkeiten.

EURA Grundbesitz und Bauträger

Die EURA Grundbesitz und Bauträger wurde 1996 gegründet. In ihrer 20-jährigen Firmengeschichte hat sie bereits 32 Projekte realisiert und umgesetzt. Bisher war sie auf die Sanierung von Denkmalobjekten spezialisiert, und hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 50 Millionen Euro realisiert.

neue Zeile

Bautafel:

Anschrift
Erna-Berger-Straße 19
01097 Dresden

Bauherr:
EURA Grundbesitz und Bauträger GmbH
Otto-Beck-Straße 10
68165 Mannheim

Architekt:
Tobias Ruhland, Architekt AKS
Büro Fischer+Meyer
Königsbrücker Straße 19
01099 Dresden

Wohnfläche: ca. 3.570 m²
Wohneinheiten: 36
Wohnungsgrößen: 60 – 160 m²

Fertigstellungsjahr: 2016

Brandschutzplanung und brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung
Eberl-Pacan Architekten + Ingenieure Brandschutz
Projektleitung: Beatrix Niehues

Eberl-Pacan
Architekten + Ingenieure für Brandschutz
Fasanenstraße 44
10719 Berlin-Wilmersdorf
Tel. +49 30 700 800 930