3. März 2015, Berlin

Holzbauforum 2015: Mehrgeschossiges Bauen im urbanen Raum in Holzbauweise

Das Holz kehrt zurück in die Stadt – in die Hauptstadt!

Am 3. März 2015 richten der Beuth Verlag /Berlin und der Bruderverlag/Köln erstmals gemeinsam eine eintägige Holzbau-Fachveranstaltung aus.

Zum Thema

Die städtebaulichen Anforderungen des 21. Jahunderts – schnelles Bauen, leichte Baustoffe, Nachhaltigkeit, Wohngesundheit, Reduktion von Kohlenstoffdioxid – machen den altbekannten Baustoff Holz zu DEM Baustoff der Gegenwart.

Investoren, Architekten, genehmigende Stellen – was diese Marktakteure zum Bauen mit Holz wissen sollten, vermitteln die Referenten der

DIN-Tagung: 14. Holzbauforum”

am 3. März 2015 in Berlin.

Die eintägige Fachveranstaltung der Verlage Beuth/Berlin und A. Bruder/Köln gibt unter anderem Antworten

  • auf Fragen nach der Rentabilität des Holzbaus
  • zu Aspekten des Brandschutzes im Holzbau
  • und stellt anhand gebauter Beispiele entsprechende Lösungen des Holzbaus vor.

Moderator

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter
Technische Universität München

Veranstaltungsinhalt:

  • 9:00 Uhr Begrüßung und Moderation
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter, Technische Universität München
  • 9:05 Uhr Grußwort
    Senatsbaudirektorin Regula Lüscher,
    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin
  • 9:15 Uhr Städtebauliche Einordnung: Wiedergeburt des Baustoffs Holz
    Prof. Dipl.-Ing. (FH) Architekt Ludger Dederich
    Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, Rottenburg am Neckar
  • 10:45 Uhr Konstruktion und Ausführung im mehrgeschossigen Holzbau; gebaute Beispiele
    Dipl.-Ing. Arch. Tom Kaden, Kaden + Partner, Berlin
  • 11:45 Uhr Brandschutz im Holzbau: Vorteile ganzheitlicher Brandschutzkonzepte
    Dipl.-Ing. Reinhard Eberl-Pacan, Architekten + Ingenieure für Brandschutz, Berlin

Der Vortrag beschreibt die Notwendigkeit individueller und ganzheitlicher Brandschutzkonzepte und Nachweise insbesondere für mehrgeschossige Holzbauten. Im Detail wird hier auf die Besonderheiten von Bauteilen aus brennbaren Baustoffen hinsichtlich der Anforderungen in den Bauordnungen und ihre Umsetzung anhand von Bauregeln und nationalen sowie europäischen Zulassungen eingegangen. Der Zuhörer erhält umfangreiches Wissen zum Brandschutz im Holzbau, das er unmittelbar in seiner tägliche Planungs- und Bauleitungspraxis einsetzen kann.

  • 13:45 Uhr Vorfertigung im Holzbau: Verkürzte Bauzeit, verlängerte Mietzeit
    Martin Opitz, Opitz Holzbau, Neuruppin
  • 15:15 Uhr Warum in Holz bauen? Ansichten eines Immobilien-Investors
    N.N, Gesobau AG, Berlin
  • 16:15 Uhr Abschlussworte
    Prof. Dr.-Ing. Peer Haller
  • 16:30 Uhr Ende der Veranstaltung, Get together/Ausklang
Anmeldung:
Eberl-Pacan
Architekten + Ingenieure für Brandschutz
Fasanenstraße 44
10719 Berlin-Wilmersdorf
Tel. +49 30 700 800 930