freundlich und kompetent

Wir kümmern uns um Ihren Brandschutz – lernen Sie uns kennen!

kein Text

  • Reinhard Eberl-Pacan
    Geschäftsführer
    Dipl.- Ing. Architekt BDB
    Planer & Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz (AK Berlin)
    Sachverständiger für die brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung (EIPOS)
  • Ingo Noack
    M. Eng. Vorbeugender Brandschutz
    Sachverständiger und Gutachter für vorbeugenden Brandschutz
    Planer und Fachplaner für den vorbeugenden Brandschutz
    Brandschutzbeauftragter
  • Filipp Neuhardt
    M.A. Architektur
    M.Eng. Vorbeugender Brandschutz (EIPOS)
    Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)

neue Zeile

  • Beatrix Niehues
    Dipl.- Ing. Innenarchitektur
    Sachverständige für die brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung (EIPOS)
    Fachplanerin für den vorbeugenden Brandschutz (AK Thüringen)
  • David Niedermeiser
    M.Sc. Architektur
  • Johanna Schack
    Dipl.- Ing. (FH) Architektur
    Fachplanerin für den vorbeugenden Brandschutz (TÜV Süd)
    Sachverständige für brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung (EIPOS)
  • Alina Pacan
    Buchhaltung & Verwaltung

neue Zeile

Reinhard Eberl-Pacan
Geschäftsführer
Dipl.- Ing. Architekt BDB
Planer & Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz (AK Berlin)
Sachverständiger für die brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung (EIPOS)

Wie bin ich zum Brandschutz gekommen?

Es war nicht so, dass ich bereits während des Architekturstudiums ein besonderes Faible für Baurecht hatte. Mich interessierten eher die Lücken und die Interpretationen der Bauordnung. Schon lange Zeit trug ich die Idee in mir, meinen Kolleginnen und Kollegen bei der Umsetzung der Idee, Innovation oder Kreativität in ihren Entwürfen zu helfen, ohne sie dabei zu verwässern oder zu verfremden.

Das neue Baurecht verlagerte etwa ab 2007 die Verantwortung für sichere bauliche Anlagen verstärkt von den Behörden auf Architekten und Ingenieure. Das eröffnete mir plötzlich die Möglichkeit, gemeinsam mit diesen Kolleginnen/Kollegen Ungesehenes sichtbar, Unmögliches möglich und Unerwartetes selbstverständlich zu machen ohne Kompromisse bei der Einhaltung der baurechtlichen Vorgaben eingehen zu müssen.

neue Zeile

Wie bin ich zum Brandschutz gekommen?

Während meiner Berufsausbildung zum Nachrichtengerätemechaniker bei Siemens hatte ich bereits 1985 im Bereich der Rauchmelderproduktion und Qualitätssicherung meine ersten Kontakte mit Brandmeldedetektionseinrichtungen.

Das Studium der Nachrichtentechnik an der TFH Berlin umfasste u. a. die Datenerfassung, -weiterleitung und Alarmierung im Bereich Brandmeldeeinrichtungen, einschließlich Versuchsaufbauten im Labor. Während des Studiums habe ich parallel in verschiedenen Firmen erste Erfahrungen im Bereich der Bauleitung gewonnen.

In meiner ca. 20jährigen beruflichen Laufbahn u. a. als Bauleiter und in Architektur- und Sachverständigenbüros war der Brandschutz immer wieder ein Thema mit Herausforderungen. Seit vier Jahren bin ich im Büro Eberl-Pacan Architekten + Ingenieure Brandschutz und somit endgültig im vorbeugenden Brandschutz angekommen.

Zwischenzeitlich habe ich die Ausbildungen zum Planer, Fachplaner, Sachverständiger und Gutachter für vorbeugenden Brandschutz und zum Brandschutzbeauftragten mit zertifizierten Abschlüssen beendet und ein Masterstudium für vorbeugenden Brandschutz im Februar 2015 erfolgreich abgeschlossen.

Ingo Noack
M. Eng. Vorbeugender Brandschutz
Sachverständiger und Gutachter für vorbeugenden Brandschutz
Planer und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (Architektenkammer Berlin – TAS/FH- Kaiserslautern)
Brandschutzbeauftragter (TAS/FH- Kaiserslautern)
Bescheinigung für Schadstoffsanierung nach DGUV Regel 101-004 (bisher: BGR 128) 6B
E-Mail: ingo.noack@eberl-pacan.de
DW: 700 800 9-32

Honorarordnung

neue Zeile

Filipp Neuhardt
M.A. Architektur
M.Eng. Vorbeugender Brandschutz (EIPOS)
Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)
E-Mail: filipp.neuhardt@eberl-pacan.de
DW 700 800 9-34

Holzfassaden

Wie bin ich zum Brandschutz gekommen?

Nach einer Lehre im Handwerk und vielfältigen Tätigkeiten auf den Baustellen dieser Welt konnte ich mir einen umfangreichen Erfahrungsschatz aufbauen.

Eines Tages (als mir die Beine mal wieder schmerzten) entschloss ich mich etwas Neues zu beginnen, und ich beschritt den Weg eines Architekturstudiums. (Studiengang Architektur und Städtebau).

Nach Abschluss des Studiums als klassischer Entwurfsarchitekt und einigen Stationen in Architekturbüros, führte mich meine Reise in ein Ingenieurbüro für Fassadentechnik.

Um mich zusätzlich zu qualifizieren, bildete ich mich während dieser Zeit im Fassadenbereich fort. Dabei ergaben sich erste Schnittstellen und Berührungspunkte zum Thema Brandschutz.

Von Beginn an war mein Interesse groß bzw. meine Neugierde geweckt, und meine Entscheidung stand schnell fest: Ich möchte in Zukunft im Arbeitsfeld des Brandschutzes tätig sein!

So landete ich im Büro Eberl-Pacan Architekten + Ingenieure Brandschutz, das mir alle Möglichkeiten bietet, mein Fachwissen in der Theorie als auch in der Praxis bei den unterschiedlichsten Bauprojekten weiter zu entwickeln.

Hier bin ich angekommen!

neue Zeile

neue Zeile

Wie bin ich zum Brandschutz gekommen?

Nach meinem Studium der Innenarchitektur arbeitete ich in einem Architekturbüro und widmete mich insbesondere dem Schulbau sowie der Ausstattung von Fachkabinetten in Oberstufenzentren. Dort hatte ich schon brandschutztechnische Aspekte zu berücksichtigen.

Den entscheidenden Auslöser, mich in Richtung Brandschutz zu spezialisieren, gab mein persönliches Umfeld von Architekten und die Entdeckung, dass Brandschutz viel Kreativität und Spürsinn erfordert. Das hat mich sehr gereizt und ich entschloss mich, mein aufgeflammtes Interesse zu vertiefen. Im August 2013 absolvierte ich die Ausbildung zum Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz an der Bauhaus Akademie in Weimar (AK Thüringen).

Seitdem hat sich mein Blick für den Brandschutz im Prozess des Bauens und auch im Alltag geschärft und stellt mich täglich vor neue Herausforderungen. Es ist einfach toll, schöne Architektur auf dem Tisch zu haben und trotzdem noch das i-Tüpfelchen an notwendiger Brandschutz-Kreativität aufsetzen zu können.

Beatrix Niehues
Dipl.- Ing. Innenarchitektur
Sachverständige für die brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung (EIPOS)
Fachplanerin für den vorbeugenden Brandschutz (AK Thüringen)
E-Mail: beatrix.niehues@eberl-pacan.de
DW: 700 800 931

neue Zeile

David Niedermeiser
M.Sc. Architektur
E-Mail: david.niedermeiser@eberl-pacan.de
DW: 700 800 9-32

Wie bin ich zum Brandschutz gekommen?

Zur Zeit meines Architekturstudiums war ich auf der Suche nach einer passenden Nebentätigkeit, die auch inhaltlich mein Studium ergänzen sollte.

Während des Studiums weckte das Themenfeld Brandschutz mein Interesse, da es schon vor Beginn eines Projekts eine wichtige Entscheidungskomponente darstellt. Besonderes spannend empfand ich die Umsetzung eigener Ideen mit den geforderten Rahmenbedingungen, wie die des Brandschutzes unter einen Hut zu bringen.

Durch einen glücklichen Zufall ergab sich mir die Gelegenheit als Werkstudent in diesem Bereich tätig zu werden. Die Arbeit in einem Brandschutz-Büro sah ich als eine passende Möglichkeit das breite Feld des Brandschützers kennen zu lernen und meine Fähigkeiten in diesem Bereich zu stärken. Heute widme ich mich den täglichen Aufgaben und Herausforderungen, um kreative Ideen schon im Stadium des Entwurfs durch den richtigen Brandschutz zu verwirklichen.

neue Zeile

Wie bin ich zum Brandschutz gekommen?

Während des Abiturs war ich auf der Suche nach einem Beruf, der mir viel Bewegung versprach, meine Vorliebe für Technik beinhaltete und in dem ich mein mathematisches Talent einbringen konnte.

Ich fand meine Berufung im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst. Voraussetzung für diese Tätigkeit war ein Studium mit technischem Hintergrund. Daraufhin habe ich Architektur studiert und anschließend in diesem Bereich gearbeitet. Bei der Ausübung meines Berufes habe ich festgestellt, dass das Tätigkeitsfeld eines Architekten sehr breit gefächert ist, sodass ich mich gerne auf ein Fachgebiet spezialisieren wollte.

Bei der Entscheidung habe ich mich auf meine Anfänge in der beruflichen Ausbildung besonnen und den Weg zum Brandschutz gefunden.

Johanna Schack
Dipl.- Ing. (FH) Architektur
Fachplaner vorbeugender Brandschutz (TÜV Süd)
Sachverständige für brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung (EIPOS)
E-Mail: johanna.schack@eberl-pacan.de
DW: 700 800 9-33

Eberl-Pacan
Architekten + Ingenieure für Brandschutz
Fasanenstraße 44
10719 Berlin-Wilmersdorf
Tel. +49 30 700 800 930