Wirtschaftszweig Bauen nicht vernachlässigen

WVB fordert mehr baupolitisches Engagement vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Wichtige Bereiche der Baupolitik liegen seit Beginn der neuen Legislaturperiode in der Verantwortung des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

In einem Brief an zuständige Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks regt das Präsidium des Wirtschaftsverbandes Brandschutz (WVB) an, dass dem Ministerium ein weiterer Staatssekretär für diesen Bereich zur Verfügung gestellt wird. Während der Bereich Infrastruktur mit Verkehrswegen, Tunneln oder Flughäfen weiterhin durch den bisherigen Staatssekretär Rainer Bomba betreut wird, fehlt für die beiden Abteilungen Bauen und Wohnen eine verantwortliche Person an oberster Stelle.

Der Wirtschaftsverband Brandschutz (WVB) verfolgt seit 2006 das Ziel, eine starke und effektive Interessenvertretung aller im Brandschutzbereich tätigen Unternehmen zu sein. Als erster und einziger Verband hat er es sich zum Ziel gesetzt, alle Bereiche des Brandschutzes zu vertreten: die Hersteller aus dem Bereich der Industrie und des Gewerbes, den Groß- und Einzelhandel im Brandschutz und die Brandschutz-Unternehmen aus dem Baubereich.

kein Text

neue Zeile

Wortlaut des Schreibens an Ministerin Dr. Barbara Hendricks:

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Dr. Hendricks,

nachdem wir Ihnen durch unser geschäftsführendes Präsidialmitglied Dr. Peter Spary bereits am 15. Januar 2014 in der Bayrischen Landesvertretung beim Neujahrsempfang unsere Glückwünsche zu Ihrer neuen Aufgabe, ja Herausforderung übermitteln konnten, hat sich das Präsidium unseres Wirtschaftsverbandes Brandschutz heute in Gladbeck intern mit der künftigen Verantwortung der Bundesregierung für den Baubereich beschäftigt.

Wichtige Bereiche der Baupolitik liegen nun in Ihrer Verantwortung. Um ihr dauerhaft erfolgreich gerecht zu werden, ist aus unserer Sicht die zusätzliche Ernennung eines weiteren beamteten Staatssekretärs für den Baubereich unverzichtbar. Gewiss wird wohl auch weiterhin Staatssekretär Bomba im Verkehrsministerium zuständig sein für den Baubereich in der Infrastruktur (Verkehrswege, Tunnel, Flughafen, Bahn).

Das ist natürlich wichtig für den Sektor Brandschutz. Staatssekretär Bomba war Hauptreferent bei unserer letzten Jahrestagung am 15. Mai 2013 in Berlin im Haus der Deutschen Bahn AG, die Mitglied bei uns ist.

Für den wichtigen Baubereich, der in 2 Abteilungen nun in Ihrer Verantwortung steht, wäre die Verankerung eines zusätzlichen beamteten Staatssekretärs Bau eine wichtige, zukunftsorientierte Entscheidung, die der Bedeutung dieser großen Wirtschaftsgruppe gerecht würde. Darum möchten wir Sie heute bitten – auch als Ergebnis der Beratungen unseres Präsidiums.

Auch im Parlamentarischen Beirat Brandschutz (siehe Anlage) werden wir für diesen Wunsch engagiert eintreten.

Mit freundlichen Grüßen

Wirtschaftsverband Brandschutz e.V.

Senator h.c. Volker Rodenberg – Präsident
Dr. Dr. h.c. Peter Spary – Geschäftsführendes Präsidialmitglied

Anmerkung:

Mit Staatssekretär Gunther Adler, geboren am 17. März 1963 in Leipzig, Sachsen, wurde im April 2015 dieser Posten im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit besetzt.

Werdegang

  • 1981 – 1986 Praktika und Tätigkeiten im Bereich Krankenpflege und Medizin
  • März 1989 Flucht aus der DDR
  • 1992 – 1994 Mitarbeiter von Dr. Hans-Jochen Vogel, MdB im Bundestag
  • 1998 – 1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Johannes Rau
  • 1999 – 2004 Referent im Persönlichen Büro des Bundespräsidenten
  • 2004 – 2008 Leiter des Vorstandsbüros des Parteivorstandes der SPD
  • 2008 – 2009 Leiter des Referates Politische Planung und Planungsbeauftragter im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • 2009 – 2012 Leiter des Referates Außenwirtschaft im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • 2012 – 2014 Staatssekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW
  • seit 04/2014 Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Mitgliedschaften

  • Verein “Gegen Vergessen – Für Demokratie”
  • Deutsch-Israelische Gesellschaft
Eberl-Pacan
Architekten + Ingenieure für Brandschutz
Brunnenstraße 156
10115 Berlin-Mitte
Tel. +49 30 700 800 930