Feuerhemmend (Fortsetzung)

zurück

Definition in der DIN 4102

In der Anlage 0.1.1 zur Bauregelliste A Teil 1 werden den bauaufsichtlichen Benennungen die jeweiligen Klassen und Leistungsstufen zugeordnet, die zur Erfüllung des deutschen Sicherheitsniveaus mindestens erfüllt sein müssen. Der Begriff „feuerhemmend“ wird dort mit dem Kürzel „F30-B“ übersetzt.
(Kürzel aus der DIN 4102 Teil 2 siehe feuerbeständig)

Die DIN 4102 Teil 2 stellt an Bauteile der Feuerwiderstandsklasse F30 eine die Anforderung einer Feuerwiderstandsdauer von ≥30 Minuten. Diese Feuerwiderstandsdauer kann durch Brandversuche nachgewiesen werden, die in der DIN 4102 zu finden sind, oder sie wird durch Bauteile erfüllt, die in der DIN 4102 Teil 4 geregelt sind (geregelte Bauteile).

Weitere Anforderungen an diese Bauteile (Festigkeit, Tragfähigkeit, Durchbiegungsgeschwindigkeit etc.) werden im Abschnitt 5.2 der DIN 4102 Teil 2 aufgeführt. Diese gelten auch für Bauteile höherer Feuerwiderstandsdauer

Europäische Klassifizierung

Zur Anwendbarkeit der DIN EN 13501 siehe feuerbeständig.

Eberl-Pacan
Architekten + Ingenieure für Brandschutz
Brunnenstraße 156
10115 Berlin-Mitte
Tel. +49 30 700 800 930